Potentialberatung NRW

Potentialberatung NRW: Grundlage für Wachstum schaffen

 

 

Das Förderprogramm „Potentialberatung“ soll Unternehmen und Beschäftigte dabei unterstützen, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert zu sichern und auszubauen. Mit Hilfe externer Beratungskompetenz erfolgt die Beratung im Sinne des Förderinstrumentes unter Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.) ist eine Landesberatungsgesellschaft im Alleinbesitz des Landes Nordrhein-Westfalen. Für die Themen „Arbeitsorganisation, Personalentwicklung / Demografie / Fachkräftebedarf, Digitalisierung / Industrie 4.0 / Arbeit 4.0“ ist Frau Langstrof als Beraterin dort gelistet.

Potentialberatung aus Kundensicht

„Bedingt durch das starke Wachstum unseres Unternehmens wurden Verbesserungen in der Organisation notwendig. Ebenso musste die interne Kommunikation in den einzelnen Vertriebsphasen als auch die Vertriebsstruktur optimiert werden.

Mit Hilfe der Beratung durch Frau Langstrof wurden dazu interne Qualitätszirkel mit den Beschäftigten eingerichtet, die sich mit den Schwachstellen beschäftigten und Verbesserungsvorschläge erarbeiteten. Diese betreffen beispielsweise

  • den erfolgreichen Aufbau neuer Vertriebsstrukturen
  • Schaffung reibungsloser Vertriebsprozesse
  • Einrichtung von System-gestützten Standard-Abläufen
  • und die Schaffung sogenannter Standard-Kataloge“

„Die Umsetzung dieser Maßnahmen festigt die Marktposition unseres Unternehmens nachhaltig und schafft die Grundlage für weiteres Wachstum und die Einstellung weiterer Mitarbeiter.“

Max Eschweiler, Geschäftsführer der QITS GmbH, Ratingen

Potentialberatung: für zufriedene Mitarbeiter und Kunden

Das Ziel der Potentialberatung NRW ist die Unterstützung von Unternehmen und deren Belegschaft. Dabei geht es um zukunftsorientierte Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. Aber auch um den Ausbau der Beschäftigung.

Beschäftigen Sie sich als Unternehmer mit den folgenden Themen?

1. Optimierung von Vertriebs-Abläufen und Strukturen (wettbewerbsfähig bleiben)
2. Standards schaffen als Basis für eine Automatisierung von Prozessen (wirtschaftlich arbeiten)
3. Digitalisierung der Vertriebs-Prozesse (Kundenservice erhöhen und attraktiv bleiben)

Sie finden Frau Langstrof auch bei der G.I.B. (Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH) als Beraterin gelistet.

Potentialberatung NRW: Wachstum und Modernisierung für Ihr Unternehmen

Dann eignet sich für Sie das vom Land NRW geförderte Förderprogramm Potentialberatung.

Das Förderangebot richtet sich an Unternehmen einschließlich Non-Profit-Unternehmen im Besitz der öffentlichen Hand (juristische Personen des öffentlichen Rechts sind von der Förderung ausgeschlossen) mit Arbeitsstätte in Nordrhein-Westfalen.

Gefördert werden bis zu 8 Beratungstage à 8 Stunden in 36 Monaten in Höhe von 40 % der Beratungskosten (netto), maximal 400 Euro pro Beratungstag. Die Aufteilung eines Beratungstages in einzelne Stunden ist dabei möglich. Es können ganze und halbe Beratungstage abgerechnet werden.

Dabei geht es um:

  • Analyse der Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens
  • Entwicklung von Lösungswegen und Handlungszielen
  • Festlegung von Maßnahmen in einem Handlungsplan
  • Umsetzung dieser Maßnahmen gemäß den zeitlichen Möglichkeiten

Was ist das Besondere an der Potentialberatung?

Das Geheimnis des Erfolgs ist die Durchführung der einzelnen Schritte in Team-Arbeit. Gemeinsam ermitteln wir Schwachstellen erarbeiten Lösungswege. Profitieren Sie von meiner Kompetenz, unterschiedliche Charaktere zu einer starken Einheit zu verschmelzen.

Denn erst, wenn ein Team als Ganzes

  • hinter der Aufgabe,
  • den Lösungswegen und
  • den damit verbundenen Maßnahmen steht,

kann ein Projekt erfolgreich zu Ende gebracht werden.

Entscheidend ist, dass der Nutzen und der Mehrwert von allen Beteiligten erkannt wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um neue Strukturen oder Prozesse geht. Dazu moderiere ich den Wachstumsprozess mit erprobten Methoden und systematischer Vorgehensweise.

Auch die Durchführung der einzelnen Schritte über einen längeren Zeitraum bringt erhebliche Vorteile. Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft bestätigen, dass die regelmäßige Anwendung neuer Gewohnheiten / Prozesse für nachhaltigen Erfolg notwendig ist.

Voraussetzungen: Förderung Potentialberatung NRW

  • Das Unternehmen muss mindestens 10 Beschäftigte haben
  • Sitz und Arbeitsstätte liegen in NRW
  • natürliche, juristische Person sowie Personengesellschaften
  • Unternehmen, die im Besitz der öffentlichen Hand sind

Art, Umfang, Höhe – Potentialberatung NRW

  • Gefördert werden bis zu 8 Beratungstage
  • Pro Beratungstag werden 40 % (bis zu 400 Euro) bezuschusst
  • Maximale Fördersumme: 3.200 Euro

 

Potentialberatung NRW

Foto: Unsplash (krakenimages)

Themenbereiche: Förderung Potentialberatung NRW

Arbeitsorganisation

  • Gestaltung und Steuerung von Strukturen und Prozessen im Betrieb
  • Einsatz optimierter Arbeitszeitmodelle
  • interne / externe Kommunikation und Kooperation
  • Einführung innovativer Verfahren zur Orientierung auf neue Märkte, Produkte, Dienstleistungen oder Kunden.
  • Zufriedene Mitarbeiter durch klare Zuweisung von Zuständigkeiten und Abläufe

Personalentwicklung

  • Bildung und Förderung von Mitarbeitern
  • soziale, methodische und fachliche Kompetenzen ausbauen
  • Team-Building fördern
  • Veränderungen durch Digitalisierung bewältigen
  • Fachkräfte / Business-Coaching

Digitalisierung

  • Gestaltung von Arbeit und Technik – Steigerung der Geschäftsergebnisse durch Digitalisierung
  • Klare Strukturen und Prozesse für Vertrieb und Marketing
  • Effektive Organisation Ihrer Verwaltung zur Steigerung Ihrer Leistungsfähigkeit
  • Kurze Bearbeitungszeiten für Standardvorgänge – kürzere Reaktionszeiten
  • Transparenz der einzelnen Prozesse und Verbesserung der Kommunikation

Wie sieht die Potentialberatung in der Praxis aus?

Mit der Ausgabe des Beratungsschecks für die Potentialberatung kann die Durchführung beginnen.

Diese Beratung orientiert sich nach Ihrer Aufgabenstellung. Dementsprechend sind die Schritte:

  • Ist-Analyse (Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes, Abläufe und Prozesse)
  • Potentialanalyse: Fundierte Analyse der Stärken und Potentiale mit den Mitarbeitern der zuständigen Bereiche
  • Gemeinsame Entwicklung von Lösungswegen und Handlungszielen
  • Festlegung von Maßnahmen zur Verbesserung innerhalb eines Zeitplans
  • Begleitung durch meine Person bei der Umsetzung der Maßnahmen
  • Wirksamkeitsprüfung und Abschluss der Potentialberatung

Die Verbesserungsvorschläge, die im Team verabschiedet werden, sichern Akzeptanz und Motivation. Damit werden langfristig zielgerichtete Teamarbeit, Effektivität und Leistungsstärke gesichert.

Clever Geld sparen – Potentialberatung NRW

Erhalten Sie bis zu 3.200 Euro Zuschuss des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Potentialberatung NRW ist ein Förder-Angebot aus Mitteln des europäischen Sozialfonds. Sie hilft kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und ihren Beschäftigten, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Diese Unternehmen müssen im Wettbewerb um Innovationen und Märkte immer schneller und flexibler reagieren.

Die Potentialberatung hilft, diese Anforderungen zu bewältigen. Es geht darum, die Marktposition zu verbessern, Geschäftsergebnisse zu steigern, zukunftsorientierte Arbeitsplätze zu erhalten und auszubauen.

Der Durchführungszeitraum beträgt 36 Monate für die Inanspruchnahme von bis zu 8 Beratungstagen.

Bei Nichterschöpfung der 8 Beratertage innerhalb der 36 Monate kann auf Basis des Handlungsplans der ersten Potentialberatung ein zweiter Beratungsscheck ausgegeben werden.

Übrigens können auch Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten den Zuschuss erhalten.

Nähere Informationen zur Fördermaßnahme finden Sie auch auf den Seiten des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Änderungen in 2022 – Fördermittel Bildungsscheck

Seit 1. Juli 2022 gibt es das Fördermittel „Bildungsprämie“ nicht mehr.

Entsprechend gibt es Änderungen zum „Bildungsscheck“, die für Sie interessant sein können.

👉🏻  Für Unternehmen gilt der betriebliche Zugang zum Fördermittel nur noch, wenn weniger als 50 Personen in Festanstellung sind (vorher 250)

👉🏻  Der individuelle Zugang hat keine Einkommensbegrenzungen mehr (vorher 20.000 Euro bei Einzelveranlagung und 40.000 Euro bei Gesamtveranlagung).

Sie interessieren sich für weitere Details? Möchten Sie wissen, ob Ihr Unternehmen alle Voraussetzungen für eine Fördermaßnahme erfüllt? Dann rufen Sie unter +49 211. 42 38 97 10 einfach an oder senden eine E-Mail an info@langstrof.eu.

Nähere Informationen zu den Änderungen finden Sie auf den Seiten der G.I.B.

Beispiele für eine Potentialberatung

Flexibles und ortsungebundenes Arbeiten ist in vielen Unternehmen zum Alltag geworden. Die schnellen Veränderungen stellen sowohl die Mitarbeiter als auch die Führung vor neue Herausforderungen. Prozesse und Strukturen wurden aus der Not heraus schnell angepasst und sollen langfristig sinnvoll und zielführend gestaltet werden.

Dazu werden in der Potentialberatung die Mitarbeiter:innen mit einbezogen, um eine Verbesserung der internen Arbeitsprozesse zu erlangen. Zu Beginn finden Führungskräfte-Workshops statt, um z. B. die Werte herauszuarbeiten, die vertreten werden sollen, aber auch die Haltung den Mitarbeitenden gegenüber.

Methoden aus dem systemischen Coaching helfen bei den Team-bildenden Maßnahmen ebenso wie bei der Entwicklung von Organisations- und Ablaufprozessen.

Wie eine Potentialberatung im Detail aussieht, lesen Sie im Blog-Beitrag: Wie funktioniert eine Potentialberatung?

Beispiel Vertrieb

Der Außendienst wurde durch externe Faktoren zeitweise „auf Eis gelegt“. Das Telefon oder Software wie Microsoft Teams oder Zoom ermöglichten den persönlichen Austausch. Manche empfanden die Nähe zur Familie angenehm, für andere wiederum stellte sich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie als Herausforderung dar.

Mit Hilfe der Potentialberatung können stabilere Abläufe und größere Zufriedenheit bei den Beschäftigten erreicht werden. Neue Perspektiven auf die Situation ermöglichen es den Mitarbeiter:innen, Chancen und Vorteile der neuen Situation wahrnehmen und nutzen zu können.

Abteilungen lernen, effizient und effektiv miteinander zu arbeiten, indem in Workshops gemeinsam Wege für eine zielführende Zusammenarbeit abgestimmt werden. Durch die Wirksamkeitsprüfung und die Dokumentation wird der ganzheitliche Entwicklungsprozess für alle Beteiligten transparent und fördert die Fortführung auch nach der abgeschlossenen Beratung.

Individuelle Betreuung – Coaching Ihres Teams

Vielleicht haben Sie festgestellt, dass die Herausforderungen  in Ihrem Unternehmen nicht in den Prozessen liegen, sondern im Verhalten einzelner Mitarbeiter/-innen.

In diesem Fall ist es sinnvoll, ein Coaching durchzuführen, um Ihr Team in die volle Kraft zu bringen. Im systemischen Coaching wird jede/r einzelne – als Teil des Systems – begleitet und unterstützt, um zu zufriedenstellenden Lösungen zu gelangen.

Trainings und / oder Coachings sowie Qualifizierungen und Schulungen sind im Rahmen einer Potentialberatung nicht förderfähig. Hier greift der Bildungsscheck NRW. Sprechen Sie uns dazu bitte an.

Potentialberatung NRW